FREIWILLIGE

FEUERWEHR

BEHLENDORF

15.09.2022


Alarmierung: 19:24 Uhr 

Einsatzstichwort: reanimationspflichtige Person

Einsatzort: Behlendorfer See

Während einer beginnenden Bewegungsfahrt wurden wir übers Handy durch einen Bewohner aus Behlendorf sowie über die Leitstelle, über einen Einsatz am Behlendorfer See informiert. An der Einsatzstelle angekommen, fanden wir eine reanimationspflichtige Person sowie einen Ersthelfer mit Defibrillator vor. Zwei Kameraden begannen unverzüglich mit der Herzdruckmassage, bis der Rettungsdienst wenige Minuten später eintraf.

Wir unterstützen weiterhin den Rettungsdienst bei der Versorgung des Patienten sowie der Angehörigen. Da es mittlerweile dämmerte, leuchteten wir mit unserem technischen Gerät die Einsatzstelle aus, bis der Patient soweit stabilisiert werden konnte, um ins Krankenhaus gebracht zu werden.

  

30.06.2022


Alarmierung: 18:57 Uhr 

Einsatzstichwort: Flächenbrand

Einsatzort: Mühlenstraße 14, Behlendorf

 

Wir wurden zu einem Flächenbrand bei uns im Dorf, Richtung Hollenbek, alarmiert. Diesen haben wir zügig unter Kontrolle bekommen und konnten 19:45 Uhr wieder ins Gerätehaus zurückkehren.

20.06.2022


Alarmierung: 13:38 Uhr 

Einsatzstichwort:  Elektro-/Kabelbrand

Einsatzort: Mühlenstraße 2, Behlendorf

weitere Einsatzkräfte: FF Berkenthin, FF Göldenitz, FF Klempau, FF Rondeshagen, RTW, POL

 

Am Kindergarten in Behlendorf angekommen, meldeten uns die Erzieher/innen gleich bei Ankunft, dass keine Kinder mehr im Gebäude sind. Bei der Erkundung stellten wir einen elektrischen Defekt in der Deckenbeleuchtung fest, welches zu einer leichten Rauchentwicklung geführt und die Rauchmelder ausgelöst hatte. Nach Überprüfung der elektrischen Anlage durch Fachpersonal konnte Entwarnung gegeben werden. 

08.05.2022


Alarmierung: 19:21 Uhr 

Einsatzstichwort: unbekannte Rauchentwicklung

Einsatzort: Lankau, Gretenberge, Kalkuhle

 

Wir wurden am Sonntag zu einer unbekannten Rauchentwicklung nach Lankau, Gretenberge alarmiert. Dies stellte sich jedoch als Fehlalarm raus und wir konnten somit wieder einrücken.

  

19.02.2022


Alarmierung: 07:45 Uhr 

Einsatzstichwort: Baum auf Straße

Einsatzort: Behlendorf

 

Nach dem ersten Sturmtief "Ylenia" mussten wir leider größere Sachschäden verzeichnen, deshalb bereiteten wir uns auf das nächste Sturmtief "Zeynep" vor. In den frühen Morgenstunden beseitigten wir bei diversen Einsätzen Bäume, Astwerk und Gartenzäune von der Straße sowie auf Gehwegen. Zum Glück gab es keine weiteren Schäden an dem landwirtschaftlichen Gebäude, bei dem wir am Tag zuvor im Einsatz waren, um Dachteile zu sichern.

 

 

17.02.2022


Alarmierung: 13:45 Uhr

Einsatzstichwort: Dach droht zu fallen

Einsatzort: Hollenbek

Einsatzende: 17.02.2022 17:45 Uhr

 
Am Einsatzort angekommen, fanden wir lose Dachelemente eines landwirtschaftlichen Gebäudes vor. Da ein Sichern des Daches von Innen nicht möglich war, wurde zur Unterstützung die Drehleiter und das HLF aus Mölln angefordert. Nach Erkundung der Lage auf dem Dach stellte sich heraus, dass die Sicherungsmaßnahmen umfangreicher waren, deshalb forderten wir weiterhin den Fachberater des THW und zwei Rüstfahrzeuge des THW an. Die losen Dachteile wurden kontrolliert abgetragen und die restlichen auf dem Dach verbliebenen wurden mit Sandsäcken gesichert. Während des laufenden Einsatzes meldete ein Anwohner Baum auf Straße in Behlendorf. Ein weiterer Trupp arbeitete diesen Einsatz zusätzlich ab. Nach insgesamt vier Stunden konnten wir die Arbeiten erfolgreich abschließen und uns Einsatzbereit auf Wache melden.

 

               
   

30.01.2022


Alarmierung: 08:30 Uhr

Einsatzstichwort: Baum droht zu fallen/Baum auf Straße

Einsatzort: Behlendorf

In der Bürgermeister-Adolf-Martens-Staße droht ein Baum auf die Straße zu fallen.

 

Eine große Buche auf dem Gut Behlendorf musste dem 

Sturmtief Nadia leider weichen.

31.12.2021


Alarmierung: 19:27 Uhr

Einsatzstichwort: Brand Container

Einsatzort: Behlendorf Mühlenstraße

Am 31.12.2021 um 19:27 Uhr wurden wir zu einem Containerbrand in der Mühlenstraße alarmiert.

Beide Brände konnten unter Atemschutz schnell gelöscht werden.