Corona-Pandemie

Aufgrund der Corona-Pandemie sind alle Übungsabende und Veranstaltungen der Feuerwehr bis auf weiteres abgesagt. Die Feuerwehr Behlendorf bleibt aber Einsatzbereit !

Holger Schumacher, neuer stellv. Wehrführer

(v.li.) Stellvertretender Amtswehrführer, Hauptbrandmeister, Heiko Kröger Scheidender, stellvertretender Gemeindewehrführer, Brandmeister, Jens Tiedemann Löschmeister Lars Ove Jensen Löschmeister Benjamin Stolt neu gewählter, stellvertretender Gemeindewehrführer, Löschmeister Holger Schumacher Bürgermeister und Löschmeister, Reiner Lübcke Gemeindewehrführer, Oberbrandmeister Heino Lübcke Amtswehrführer, Hauptbrandmeister, Andre Papalia. Foto: Feuerwehr Behlendorf

 Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Behlendorf am 4. Januar 2019 wurde Holger Schumacher einstimmig zum stellvertretenden Gemeindewehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Behlendorf gewählt. Der Bisherige Amtsinhaber Jens Tiedemann gab nach zwölf Jahren am Ende seiner Dienstzeit den Posten ab. Löschmeister Holger Schumacher freut sich auf die neue Aufgabe und bekräftigte dies nach seiner Wahl.

Wehrführer Heino Lübcke konnte auf der Jahreshauptversammlung Ehrungen und Beförderungen vornehmen. Benjamin Stolt wurde für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft und Reiner Lübcke für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Lars-Ove Jensen sowie Benjamin Stolt wurden zum Löschmeister befördert.

In seinem Bericht zum Jahr 2018 ging Wehrführer Heino Lübcke auf sieben Alarmierungen ein, davon zwei technische Hilfeleistungen, vier Brandeinsätze sowie ein Einsatz bei einem Stromausfall.

Unter den Gästen konnte die Wehrführung ihren Bürgermeister, Reiner Lübcke (selbst aktives Mitglieder der FFW), Amtswehrführer André Papalia (Berkenthin), den stellvertretenden Amtswehrführer Heiko Kröger (Kastorf) sowie neun Ehrenmitglieder begrüßen.

Quelle: Herzogtum Lauenburg direkt (pm)

Behlendorfer gewinnen die O-Fahrt 2018 in Bliesdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Behlendorf gewinnt die Orientierungsfahrt 2018 auf Amtsebene in Bliesdorf.

Insgesamt acht Mannschaften waren zur diesjährigen Orientierungsfahrt am Samstag, den 14.04. angetreten, die von der Freiwilligen Feuerwehr Bliestorf ausgerichtet wurde. Erste Hilfe, Löschangriffe, technische Hilfeleistungen sowie Teamgeist waren Themen- und Aufgabenstellungen.

Die Führungskräfte waren in diesem Jahr besonders gefordert. Im Zehn-Minuten-Takt galt es, die Mannschaften an den sehr unterschiedlichen Stationen einzuteilen und auf die bevorstehenden Herausforderungen einzustellen, Entscheidungen zu treffen und zu führen. Eine Besonderheit und Herausforderung war dabei eine kombinierte Einsatzübung unter Realbedingungen, die jeweils von zwei Mannschaften gleichzeitig bewältigt werden musste. Es galt, einen Kellerbrand zu löschen und zeitgleich eine Person über eine Leiter zu retten. „Alle Staffeln haben trotz Anspannung diese und andere komplexe Situationen vorbildlich gelöst und sehr gut gearbeitet“, resümierte Wehrführer Henning Witten aus Bliestorf. Amtswehrführer Andre Papalia (Berkenthin) wies darauf hin, dass es keine Ausreißer nach unten gab. „Dies sei auf den den guten Ausbildungsstand der Feuerwehren im Amt zurückzuführen“, so Andre Papalia.

Gewonnen hat die Orientierungsfahrt die Freiwillige Feuerwehr aus Behlendorf, gefolgt von Niendorf und Sierksrade. Im nächsten Jahr findet die Fahrt in Göldenitz statt

v. li.     Björn Waschkowski,  Michael Rönck,  Lars-Ove Jensen,  Tobias Martens,  Holger Schumacher,  Calvin Schumacher

 

Quelle: FFW Bliesdorf